Das Rahmenprogramm des KDL 2022 Bonn

Im Rheinland gilt die ungeschriebene Regel „Einmal ist keinmal, zweimal ist Tradition und dreimal ist Brauch.“ Diesem Brauch folgend geben wir Ihnen auch zum KDL 2022 mit dem „Get Together“ und „Rhine & Dine“, dem festlichen Abendessen, Gelegenheit zur Freundschaftspflege und interessanten Gesprächen.

Den obigen Ausführungen folgend kann man resümieren, dass Bonn eine so große Auswahl an Aktivitäten anbietet, dass wir mit einer kleineren Auswahl für unser Rahmenprogramm versucht haben, einen umfassenden Einblick in die Vielschichtigkeit Bonns zu geben, ohne mit dem offiziellen Programm des KDL 2022 in Konkurrenz zu treten. Wir hoffen sehr, dass die folgende Auswahl Ihnen und Ihrer Begleitung gefällt. Lassen Sie sich dabei für mögliche spätere Besuche inspirieren.

Anmerkung: Die Preise für die einzelnen Tickets des Rahmenprogramms sind so gestaltet, dass keine Gewinne erwirtschaftet werden. Ausgestaltung und Durchführung wurden im ehrenamtlich erarbeitet und organisiert. Alle Gebühren, die der Durchführungsverein an verschiedene Dienstleister zu entrichten hat, sind bereits enthalten. Die Tickets können Sie hier buchen. 

Foto: Haus der Geschichte

Führung durch das Haus der Geschichte 

Das Haus der Geschichte schreibt auf seiner Internetseite: „Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch die deutsche Geschichte seit 1945: Unsere Ausstellung beginnt mit den Nachkriegsjahren, Neuanfängen und der Teilung Deutschlands. Warum entsteht der Kalte Krieg? Wie entwickeln sich die beiden deutschen Staaten und welche Verbindungen gibt es zwischen Bundesrepublik und DDR? Was führt zur Wiedervereinigung und welchen Herausforderungen steht Deutschland seitdem gegenüber?“ 

  • 20. Mai 2022 um 11:00 Uhr 
  • 20. Mai 2022 um 13:00 Uhr 
  • 21. Mai 2022 um 11:00 Uhr 

Dauer: circa 90 Minuten 

Treffpunkt: Im Foyer „Haus der Geschichte“, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn 

Ticket inkl. Gebühren: 5 € 

Den Flyer zur Dauerausstellung finden sie hier  

Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Führung durch den Kanzlerbungalow (1964-1999)

Wichtig! Bringen Sie zur Führung unbedingt Ihren Personalausweis mit!
Wichtig! Buchungsschluss für diese Veranstaltung ist der 1. Mai 2022!

Das Haus der Geschichte schreibt auf seiner Internetseite: „Das einstöckige, schlichte Gebäude mit den bodentiefen Fenstern an allen Seiten wird speziell als Repräsentationsort und Wohnung für den Bundeskanzler gebaut. Ein hell und offen gestalteter Bereich bietet Platz für Veranstaltungen, die keinen offiziellen Charakter haben. Im kleinen, abgeschiedenen Teil lebt der Bundeskanzler mit seiner Familie. Jeder Bewohner des Bungalows bringt seinen persönlichen Geschmack und Stil ein.“

  • 20. Mai 2022 um 13:00 Uhr
  • 21. Mai 2022 um 13:00 Uhr

Dauer: circa 120 Minuten

Treffpunkt: Im Foyer „Haus der Geschichte“, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn

Ticket inkl. Gebühren: 5 €


Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto: Ulrich Jünger

Stadtführung „Auf den Spuren Beethovens“

Erfahren Sie auf einem Stadtrundgang vieles über das Leben und Wirken des weltberühmten Komponisten Ludwig van Beethoven während seiner Bonner Zeit. Ludwig van Beethoven wurde 1770 in Bonn geboren und verbrachte hier die ersten 22 Jahre seines Lebens. Auf dieser Führung begleitet Sie ein speziell geschulter Gästeführer zu den wichtigsten Stationen des jungen Beethoven in seinem unmittelbaren Bonner Lebensumfeld.

  • 20. Mai 2022 um 15:00 Uhr

Dauer: circa 120 Minuten

Treffpunkt: Marktplatz vor dem Rathaus, Bonn

Ticket inkl. Gebühren: 15 €

Foto: Ulrich Jünger

Führung auf dem „Weg der Demokratie“

In Bonn steht sie – die Wiege der deutschen Demokratie nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Tour führt durch das ehemalige Bonner Parlaments- und Regierungsviertel zu den steinernen Zeitzeugen dieser für Deutschland prägenden Ära. Stationen des Rundgangs sind unter anderem das Bundeshaus mit den ehemaligen Plenarsälen, der Bundesrat, der „Lange Eugen”, die Villa Hammerschmidt und das Palais Schaumburg (alles Außenbesichtigungen).

  • 20. Mai 2022 um 15:00 Uhr
  • 21. Mai 2022 um 11:00 Uhr

Dauer: circa 120 Minuten

Treffpunkt: Haupteingang „Haus der Geschichte“, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn

Ticket inkl. Gebühren: 15 €

 

Foto: ARP Museum

Rheinschifffahrt und Besuch ARP Museum Rolandseck

Das Linienschiff der Bonner Personen Schifffahrt, das um 11:50 Uhr in Bonn am Brassert-Ufer (Alter Zoll) ablegt, führt Sie durch die pittoreske Rheinlandschaft südlich von Bonn, vorbei an Königswinter, Siebengebirge mit Drachenfels und Petersberg, dem sagenumwobenen Rolandsbogen und der Insel Nonnenwerth. Gegen 13:15 Uhr wird das Ziel Rolandseck erreicht. Nur wenige Gehminuten von der Anlegestelle entfernt befindet sich auf einer kleinen Anhöhe der historische, 1856 im klassizistischen Stil errichtete Bahnhof Rolandseck, der zusammen mit dem spektakulären, lichtdurchfluteten Museumsneubau des New Yorker Stararchitekten Richard Meier das ARP Museum bildet. Hier erwartet die Gäste um 13:45 eine einstündige, fachkundige Führung, die insbesondere Geschichte und Architektur der interessanten Gebäude beleuchtet, aber auch kurz auf die laufenden Ausstellungen eingeht. Danach bleibt Zeit für eigene Erkundungen. So besteht die Möglichkeit, sich vertieft den Kunstausstellungen zu widmen, z.B.: Tausche Monet gegen Modersohn-Becker, oder das Bistro Interieur No. 253 zu besuchen mit überdachter Terrasse und wunderschönem Rheinblick. Zurück geht es individuell mit dem Zug. Jede Stunde fährt vom Bahnhof Rolandseck ein Nahverkehrszug nach Bonn. Die Gruppe wird auf dem Ausflug von zwei Personen begleitet.

  • 20. Mai 2022 um 11:30 Uhr – Schiff legt ab um 11:50 Uhr

Dauer: 5 – 6 Stunden

Treffpunkt: Brassert-Ufer (Alter Zoll), Bonn

Rückfahrt mit dem Zug (individuell stündlich ab 15:18 Uhr, Kosten: 3,60 € )

Ticket inkl. Gebühren: 30 €

Informationen zu den Ausstellungen im ARP-Museum gibt es hier.
 

Foto: Ulrich Jünger

Führung im Deutschen Museum Bonn zur Künstlichen Intelligenz

Mission Künstliche Intelligenz: Die Erlebnisräume der »Mission KI« - „Künstliche Neuronale Netze“, „Künstliche Intelligenz“ und „Tour Tomorrow Lab“ - vereinen die klassischen Formate Ausstellung und Vermittlung zu einem sich wandelnden, dialogischen und involvierenden Informationsforum. Die Besucherinnen und Besucher können im Deutschen Museum Bonn jetzt auf Tuchfühlung mit Künstlicher Intelligenz (KI) gehen. Die „Mission KI ­ erleben, verstehen, mitgestalten“ steht 25 Jahre nach der Museumseröffnung für die Neuausrichtung, ist zentraler Erlebnisort für Künstliche Intelligenz in Nordrhein-Westfalen. Das „neue“ Deutsche Museum Bonn kombiniert fortan seine bisherigen Stärken mit der „Mission KI“. Auf 1400 Quadratmetern stellen schon ab 2021 auf zwei Ebenen die Erlebnisräume „Künstliche Intelligenz“ und „Künstliche Neuronale Netze“ die Vielfalt der Anwendungen als auch die Grundlagen der KI anschaulich vor. Zudem gibt das „TouchTomorrow-Lab“ der Dr. Hans-Riegel-Stiftung erhellende Einblicke in die digitale Welt von morgen. Die herausragende Sammlung an historischen Objekten zur Teilchen- und Beschleunigerphysik gewinnt neue Perspektiven etwa anhand der Frage, wie Künstliche Intelligenz schon heute bei der Erforschung der Grundlagen der Materie eingesetzt wird.

  • 21. Mai 2022 um 10:00 Uhr
  • 21. Mai 2022 um 11:00 Uhr

Dauer der Führung: 60 Minuten

Treffpunkt: Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn

Ticket inkl. Gebühren: 20 €

Foto: Haus der Geschichte

Führung durch die Ausstellung „Unser Grundgesetz“

„Heute … beginnt ein neuer Abschnitt in der wechselvollen Geschichte unseres Volkes: Heute wird nach der Unterzeichnung und Verkündung des Grundgesetzes die Bundesrepublik Deutschland in die Geschichte eintreten.“ Konrad Adenauer spricht diese bedeutenden Worte am 23. Mai 1949. Ort des historischen Geschehens ist die Pädagogische Akademie in Bonn: Dort hat der Parlamentarische Rat seit dem 1. September 1948 über die vorläufige Verfassung verhandelt. Jetzt rückt die neue Ausstellung „Unser Grundgesetz“ den Saal als Ort der Beratung, Unterzeichnung und Verkündung des Grundgesetzes der Bundesrepublik in den Fokus.
Am Geburtsort des Grundgesetzes - als eins von fünf Verfassungsorganen der Bundesrepublik ist der Bundesrat zentraler Ort der Demokratie. Von 1949 bis zum Umzug nach Berlin im Jahr 2000 hat er seinen Sitz in Bonn. Vertreter der Bundesländer entscheiden an diesem Ort über Gesetze. Erhalten Sie beim Besuch des ehemaligen Bundesrats im historischen Sitzungssaal einen Eindruck davon, in welchem Umfeld das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verabschiedet wird. Unsere Ausstellung am historischen Ort stellt die Akteure vor, die an der Entstehung 1948/49 beteiligt sind und zeigt, wie sich das Grundgesetz bis 1990 weiterentwickelt.

  • 22. Mai 2022 um 11:00

Dauer: circa 120 Minuten

Treffpunkt: Foyer „Haus der Geschichte,“ Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn

Ticket inkl. Gebühren: 5 €

Weitere Informationen finden Sie hier.